Für Sportschützen gibt es zwei verschiedene Waffenbesitzkarten. Die Beantragung ist für beide Karten gleich.

 

 1.     Die Waffenbesitzkarte für Sportschützen nach §14 Abs. 4 WaffG, die sog. Gelbe WBK.

 Sie gilt für Einzelladerlangwaffen mit glatten und gezogenen Läufen, Repetierlangwaffen mit gezogenen Läufen, einläufige Einzelladerkurzwaffen für Patronenmunition und mehrschüssige Kurz- und Langwaffen mit Zündhütchenzündung (Perkussionswaffen). In der Gelben WBK wird die erste Waffe beantragt. Die restlichen Felder sind blanko und unbefristet gültig.

 

2.     Die Waffenbesitzkarte zum Erwerb und Besitz von Schusswaffen, die sog. Grüne WBK.

 Sie gilt für mehrschüssige Pistolen und Revolver und für halbautomatische Langwaffen. Das beantragte Kaliber wird vorab in die WBK eingetragen. Es bleiben dann 12 Monate Zeit die Waffe zu erwerben und bei der Behörde eintragen zu lassen.

 

Wichtig:

 Erworbene Waffen müssen innerhalb 14 Tagen von der Behörde eingetragen werden.

 

2017  Schützenverein Langenlonsheim online