Hier finden sie Pressemitteilungen über den SV-Langenlonsheim.

 

Jahreshauptversammlung 2015 (Fink)

 

 

Jahreshauptversammlung 2015 (Ackermann)

 

 

Ralf Grube Schützenkönig 2014

 
 

Mai 2014 Bogenabteilung eröffnet


 

Nach Schlüsselverlust muss Gemeinde verklagt werden



 

Timo Ehrlich Jugendkönig 2013



 

Rolf Basteck Schützenkönig 2013


 
 
 
 
 

Schützen feiern halbes Jahrhundert



 

Erfolgreicher Wechsel an der Führungsspitze des Vereins

 

Frank Ahlert Schützenkönig 2012



 

Werner Betz ist der neue Schützenkönig


 
 
 
 

Klaus Wagner ist neuer Schützenkönig


 
 

Jahreshauptversammlung 2010



 

Orden für die Treffsichersten

Allgemeine Zeitung 15.05.2009
 

Heiko Bittner einstimmig gewählt



Öffentlicher Anzeiger 25.03.2008
 

Dr. Stefan Kurz schießt sich in vier Disziplinen an die Spitze



Allgemeine Zeitung 03/2008
 

Schützenverein zeichnete erfolgreiche Sportler aus



Öffentlicher Anzeiger 11.03.2008
 

Elfie Götz schießt den Vogel ab



Öffentlicher Anzeiger 13.09.2007
 

Elfie Götz ist neue Schützenkönigin



Allgemeine Zeitung 12.09.2007
 

Wanderpokal der Schützen gehört nun der Feuerwehr



Öffentlicher Anzeiger 25.04.2007
 

Schützen erzielten gute Leistungen



Öffentlicher Anzeiger 02.04.2007
 

Sportschützen treffen ins Schwarze



Allgemeine Zeitung 02.04.2007
 

Erich Schmitt erlegte den Adler



Öffentlicher Anzeiger 12.09.2006
 

Erich Schmitt ist König



Allgemeine Zeitung 11.09.2006
 

Langenlonsheimer unangefochten vorne



Öffentlicher Anzeiger 21.06.2006
 

Luftpistolenschützen steigen als Meister auf



Allgemeine Zeitung 14.06.2006
 

90 Gäste übten sich am Gewehr

Öffentlicher Anzeiger 28.04.2006

 

Langenlonsheimer Schützenwoche war für Gastgeber ein voller Erfolg.

Auf einem Schild am Langenlonsheimer Ortsausgang ist zu lesen: "Nicht vergessen, Schützenwoche, dort treffen Sie neue Freunde!" Dieser etwas zweideutigen Einladung waren 90 Schützen und zahlreiche Zuschauer gefolgt. "Resonanz und Umsatz waren auf Vorjahresniveau", schätzt Holger Schlamp. Der Vorsitzende des 1963 gegründeten Schützenvereins freut sich auch, dass sich genügend Mitglieder in der Bewirtung engagierten. So mussten erstmals keine Bedienungen bezahlt werden.

Gemeinsam feiern und in den Schießsport schnuppern, das ist der Sinn der Schützenwoche. Ans Luftgewehr trauten sich in der Einzelwertung 54 männliche und 26 weibliche Gäste. Außerdem wurden 29 Mannschaften gebildet - mit Namen wie Panzerknacker und MAC 08/15. Die höchste Treffsicherheit unter den Frauen hatten Susanne Neumann, Tatjana Schwindt und Brit Eilitz, unter den Männern Kai Braun, Wolfgang Closheim und Ralf Wilhelmy.

Das Langenlonsheimer Feuerwehrteam bewies, dass es nicht nur mit dem Strahlrohr  gut zielen kann. Auch drei Angestellte der Deutschen Bank bewiesen ein exaktes Auge und ruhige Hände. Auf den dritten Rang der Mannschaftswertung kam der TTC Laubenheim. Nach der Siegerehrung plauderte Holger Schlamp über Entwicklungen im Verein. Vor zwei Wochen wurde eine Sommerbiathlon-Anlage eingeweiht. Statt Skilanglauf müssen die Schützen zwischen dem Schießen jeweils 1,2 Kilometer laufen.

Demnächst soll der Kleinkaliberstand renoviert werden. Schlamp kann sich über Mitgliederschwund nicht beklagen. Aktuell zählt der Schützenverein 113 Mitglieder, darunter elf Jugendliche. Allerdings hofft er, noch mehr Nachwuchs für seinen Sport begeistern zu können - vor allem Mädchen. "Dann kommen auch automatisch mehr Jungs", mein er.

 

 

 

Floriansjünger sind die besten Schützen

Allgemeine Zeitung 01.05.2006

 

28. Aktionswoche in Langenlonsheim

Zum 28. Mal hat der Schützenverein auf der Anlage im Langenlonsheimer Wald seine Schützenwoche ausgerichtet. Holger Schlamp, Vorsitzender des Vereins, zeigte sich mit der Resonanz zufrieden. 80 Schützen machten mit, das waren so viele wie im Vorjahr. Erfreut war er darüber, dass es den Vereinsmitgliedern gelang, die Bewirtung währen der drei Tage zu bewältigen.

In spannenden Wettbewerben kämpften Organisationen, Vereine und örtliche Betriebe in Dreier-Mannschaften um den Sieg. In der Disziplin "Luftgewehr aufgelegt" hatte jeder Teilnehmer zehn Schuss auf die zehn Meter entfernte Scheibe. Wie im Vorjahr erwiesen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr als treffsicherste Schützen. In der Besetzung Wolfgang Closheim, Kai  Braun und Ralf Wilhelmy erreichten sie 287 von 300 möglichen Ringen und setzten sie sich mit deutlichem Abstand vor der "Deutschen Bank 3" und dem "TTC Laubenheim 3" als Drittplatzierten durch.

In der Einzelkonkurrenz siegte bei den Damen Susanne Neumann mit 92 Ringen. Durch eine bessere Schussserie belegte Tatjana Schwindt Platz zwei vor Brit Eilitz, die in ihrer ersten Serie ebenfalls 90Ringe geschossen hatte. Bei den Herren setzte sich Kai Braun mit 99 Ringen vor Wolfgang Closheim (96) und Ralf Wilhelmy (94) durch.

 

Holger Schlamp übernimmt Vorsitz bei den Schützen

Öffentlicher Anzeiger 16.01.2006

 

 

Langenlonsheimer Verein wählt Nachfolger für Dominik Wohlfahrt – Fast alle Mannschaften nach Super-Runden aufgestiegen

Wenn am Freitag, dem 13. ein neuer Vorstand gewählt wird, dem 13 Mitglieder angehören, von denen 8 erstmals ein Amt übernehmen, kann zumindest beim Schützenverein Langenlonsheim vom berüchtigten „Freitag der 13.“ nicht die Rede sein. Berufliche Gründe nannte der 2004 zum Vorsitzenden gewählte Dominik Wohlfahrt, sein Amt nicht mehr ausüben und somit auch die erfolgreiche Ära seines Vaters, der den Verein 29 Jahre lang führte, nicht fortsetzen zu können. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung zog Dietmar Braun die Neuwahlen zügig durch. Holger Schlamp steht nun an der Spitze des Schützenvereins, sein Vertreter ist Sascha Bender. Schriftführer ist Erich Schmitt, unterstützt von Siegbert Teßmer; Kassenwart bleibt Rolf Basteck. Erster Sportleiter ist Kerstin Schlamp, ihr Vertreter Markus Karsch. Neu sind die Fachreferenten für Pistole und Aufgelegt, Dr. Stefan Kurz und Frauke Schmitt. Jugendsprecher wurde Martin Becker, als Hausmeister fungieren Arno Bräun und Karl-Heinz Klumb. Zum Stand- und Waffenwart wurde Dietmar Sohlbach wie alle Vorstandsmitglieder einstimmig gewählt. Aus dem detaillierten Kassenbericht von Rolf Basteck ging hervor, dass durch drei Einbrüche im Schützenhaus, bei denen vier ältere Gewehre gestohlen wurden, die finanziellen Schäden beträchtlich waren. Revisoren Clemens Honrath und Martina Schemioneck hatten nichts zu beanstanden. Clemens Honrath und Heiko Bittner prüfen 2007 die Kasse. Markus Karsch berichtete über das Sportliche: Alle Luftgewehr-Mannschaften schafften den Aufstieg: die Erste in die Gebietsliga Süd, die Zweite, die keinen einzigen Punkt abgab, in die Kreisoberliga und die Dritte, die auch die drei besten Einzelschützen stellte, in die Kreisklasse B.
Auch die Kleinkalibergewehr-Mannschaft schaffte in der Disziplin Standard den Aufstieg und wird künftig in der Bezirksoberliga antreten. Die 2005 erstmals an den Rundenwettkämpfen teilnehmende Luftpistolenmannschaft musste „Lehrgeld“ zahlen. „2006 sieht es mit Sicherheit besser aus“, ist sich der neue Vereinschef sicher, denn es konnten zwei Luftpistolenteams gemeldet werden, wobei einige Talente hoffnungsfroh stimmten. Toll sei auch, dass dem Verein sieben neue Schützen beitraten. Die beliebte Schützenwoche ist 2006 wieder in der letzten Aprilwoche, das Königsschießen wurde auf den 9. September terminiert, und in Eigenleistung soll die Holzdecke des Luftgewehr-Standes fertiggestellt werden.

 

Die vierte Schützenkönigin


Allgemeine Zeitung 13.09. 2005


Insgesamt 252 Schuss mit dem Kleinkalibergewehr benötigten die Aktiven beim traditionellen Königsschießen auf der Anlage im Langenlonsheimer Wald. Nach zwei Stunden und 15 Minuten war alles vorbei. Mit einem letzten gezielten Schuss brachte Kerstin Schlamp den Adler zu Fall. Damit errang sie als vierte Frau im Schützenverein in der 25-jährigen Geschichte des Wettbewerbs die Königswürde. Ihr zur Seite stehen Wolfgang Ommert als Erster und Helmut Binzel als Zweiter Marschall, die zuvor die Flügel des Adlers gestutzt hatten.
Bei den jungendlichen Schützen war Jens Mohr der Glückliche, der den Vogel abschoss. Marius Wolff als Erster und Matthias Becker als Zweiter Marschall flankieren den Jugendschützenkönig. Sie benötigten eine Stunde und 15 Minuten sowie 141 Schuss, um den Adler zu erlegen
Vorsitzender Dominik Wohlfarth war mit dem Verlauf der beiden Wettbewerbe zufrieden. Für die Zukunft hoffe er aber wieder auf eine etwas regere Beiteiligung beim Königsschießen.

 

Künftig wandert ein Riesen-Römerpokal

Öffentlicher Anzeiger 12.05.2005

 

Die Feuerwehr konnte bei der Schützenwoche die Teamwertung einmal mehr für sich entscheiden

Als eine schöne Werbung für den Schießsport, aber auch für den Verein, bezeichnete Vorsitzender Dominik Wohlfahrt den guten Zuspruch an der Schützenwoche, die zum 27. Mal ausgerichtet wurde. Drei Tage lang legten 36 Damen, 55 Herren und 35 Mannschaften über die Distanz von Zehn Metern mit dem Luftgewehr auf die Scheiben an. Nachdem der alte Wanderpokal schon im Vorjahr an die Feuerwehr ging, hatte sie auch diesmal die Nase vorn. Die Mannschaft mit Kai Braun, Ralf Wilhelmy und Wolfgang Closheim behielt mit 278 Ringe die Oberhand vor der Praxis Dr. Kurz mit Anke Kurz, Stefan Kurz und Nicole Heckmann, die 263 Ringe erzielten. Dritte wurde die Mannschaft "Aldi" mit Achim Krekel, Volker Höning und Anke Straub (256 Ringe).

Bei den Damen setzte sich mit 94 Ringen Tatjana Schwindt vor Andzelika Schlamp (93 Ringe) und Nicole Heckmann (92) durch. Bei den Herren war Wolfgang Closheim vor Kai Braun (94) und Stefan Kurz (94) erfolgreich. Während der Siegerehrung stellte Wohlfahrt den neuen Wanderpokal vor: Einen überdimensionalen Weinrömer mit einem Fassungsvermögen von mehr als elf Litern, der in Bayern gefertigt wurde. Der besondere Dank des Vorsitzenden galt dem Langenlonsheimer Weingut Binzel, das den Pokal stiftete.

 

Nicht nur an der Spritze spitze

Algemeine Zeitung 4.5.2005

 

Feuerwehr holt beim Ortsvereinsschießen erneut den Pokal.

 

Die Feuerwehr hat ihr Pokal-Abonnement beim Schützenverein verlängert. Nachdem im vergangenen Jahr beim Ortsvereinsschießen der Wanderpokal endgültig in den Besitz der fünfmal erfolgreichen Floriansjünger übergegangen war, durften sie jetzt mit erfolgreicher Titelverteidigung als Erste den neuen Pott entgegennehmen.
Für das Schmuckstück muss mächtig Platz im Regal neben der ersten Trophäe geschaffen werden, denn der neue, vom Weingut Graf Binzel gesponsorte Wanderpokal ist ein Weinrömer mit 13,5 Litern Fassungsvermögen. Der Zweikampf der vergangenen Jahre hatte in diesem Jahr nicht stattgefunden, weil das Jugendraumteam nicht teilgenommen hatte. Trotzdem hatte es einen spannenden Zieleinlauf gegeben, denn hinter dem Siegerteam (278 Ringe) mit Kai Braun, Ralf Wilhelmy und Wolfgang Closheim hatte sich mit Anke Kurz, Nicole Heckmann, Dr. Stefan Kurz von der Praxis Dr. Kurz (263) ein Neueinsteiger gleich auf den zweiten Platz geschossen. Dritter wurde das Aldi Team (256) mit Achim Krekel, Volker Höning und Anke Straub von Musikverein (255) und mac (251). In der Einzelwertung erzielte Feuerwehrmann Wolfgang Closheim mit 98 von 100 Punkten ein Traumergebnis. Zweiter wurde Teamkollege Kai Braun (94) von Stefan Kurz (94). In der Damenwertung gewann Tatjana Schwindt (94) von Andezelika Schlamp (93) und Nicole Heckmann (92).
Insgesamt hatten 35 Mannschaften teilgenommen. Die Siegerehrung nahmen Vorsitzender Dominik Wohlfarth und Stellvertreter Sascha Bender vor.

Langenlonsheimer SV - Meister der Bezirkliga

Allgemeine Zeitung 6.1.2005

 

Schützen mit dem Luftgewehr treffsicher.

Die Luftgewehrschützen des Langenlonsheimer SV mussten bis zum letzten Rundenwettkampf bangen. Die Begegnung der erfolgreichen SG Abenheim gegen die unterlegene SG Bingen entschied über die Meisterschaft.
Am gleichen Tag besiegte der SV Langenlonsheim den SV Nieder-Olm mit 5:1 und überholte die zuvor führenden Binger Schützen. Damit war die Meisterschaft mit insgesamt 10:2 Punkten in der Mannschaftswertung, 31:5 in der Einzelwertung und insgesamt 6573 Ringen zugunsten der Langenlonsheimer entschieden.
Die frühere Deutsche Meisterin Kerstin Schlamp, die einen Ringdurchschnitt von 386 Ringen (aus 400 möglichen) erzielte, entschied die Einzelwertung deutlich für sich.
Die weiteren Schützen der ersten Mannschaft waren Uli Korrell (358 Ringdurchschnitt), Stefan Honrath (352), Andreas Berg (348) und Dietmar Sohlbach (340). Durch diese Ergebnisse ist der Aufstieg in die Bezirksoberliga gesichert. Durch gutes Training wird die Mannschaft bei den Titelkämpfen auch in der höheren Klasse ein Wörtchen mitreden können. Die zweite Luftgewehrmannschaft aus Langenlonsheim belegte auch den ersten Platz und tritt im nächsten Jahr in der Kreisliga an.

 

Schütze Thomas Ochoa sichert sich den Königstitel


 

 

 

Königsschießen 2004. Zeitungsbericht vom 18.9.2004

 

"Heute ist Feiertag", betonte Dominik Wohlfarth, Vorsitzender des Schützenvereins Langenlonsheim, und unterstrich damit den hohen Stellenwert des jährlichen Königsschießens. Das war mit 21 Schützinnen und Schützen gut besetzt, die über die Distanz von 50 Metern mit dem Kleinkalibergewehr auf den Holzadler anlegten.
Den holte nach 85 Minuten und dem 147. Schuss Thomas Ochoa, der erst kurz den Schützen angehört, von der Stange. Erster Maschall wurde Helmut Binzel und Zweite Marschällin Kerstin Schlamp. Während der Inthronisierung legte der noch amtierende Schützenkönig Heiko Becker seinem Nachfolger unter Beifall die Schützenkette um. Wohlfarth, der zu den ersten Gratulanten zählte, hofft, dass der neue Repräsentant und seine beiden Marschälle den Verein würdig vertreten.

 
 

Schützenkönig 2003 Heiko Becker



 

Schützenkönig 2001 Heiko Becker



 

Schützenkönig 2000 Arno Bräun



 

Schützenkönigin 1999 Silke Possmann-Bender



 

Schützenkönig 1998 Heiko Bittner



 

Schützenkönig 1997 Horst Schlamp



 

Schützenkönig 1996 Dietmar Braun



 

Schützenkönig 1995 Paul Reißner



 

Schützenkönig 1994 Otto Düren



 

Schützenkönig 1993 Jakob Haase



 

Schützenkönig 1992 Stefan Schorn



 

Schützenkönig 1990 Rolf Basteck



 

Schützenkönig 1989 Heinrich Weidmann


 
 

Schützenkönigin 1988 Myriam Wohlfarth



 

Fahnenweihe Sonntag 13. März 1988



 

Schützenkönig 1987 Rolf Dörner



 

Schützenkönig 1985 Ludwig Berg



 

Schützenkönig 1984 Karl-Heinz Klumb



 

Schützenkönig 1983 Jakob Haase



 

Schützenkönig 1982 Kurt Lemmer



 

Schützenkönig 1981 Walter Riegermann


 
 

Schützenkönig 1980 Horst Schlamp



2017  Schützenverein Langenlonsheim online